Tricking/Parkour

Geschichte:

Parkour JumpErst vor einigen Jahren nahm Tricking seine heutige Form an, obwohl viele Bewegungen bereits seit langem existieren.

Tricking entwickelte sich in den 1990er-Jahren in den Vereinigten Staaten von Amerika, als einzelne Kampfsportler für Wettkämpfe immer spektakulärere und extremere Bewegungen aus dem Turnen und Breakdance in ihre Combos einbauten, um deren Schwierigkeitsgrad zu erhöhen und somit die Jury zu beeindrucken. Während dieser Zeit begannen einige Andere in den Vereinigten Staaten, Kampfsport als eine Form der Unterhaltung zu nutzen. Wobei sie auch akrobatische Bewegungen wie Schrauben und Saltos in ihren Kampfsportauftritten einbauten.

 

freerunning_llacrosUnter Hervorhebung der extremen Bewegungen und Combos entstand so Tricking. Wie Tricking aber zu seinem Namen kam, ist ungeklärt. Das Ziel dabei ist nicht, wie bei Kampfsportarten üblich, die Selbstverteidigung oder der Kampf, sondern die visuell beeindruckende Darstellung von Bewegungen mit dem eigenen Körper. Die Bewegungen werden von Jahr zu Jahr immer einfallsreicher und komplexer.

Mit der Internet-Revolution zu Beginn des 21. Jahrhunderts erreichte Tricking ein breiteres Publikum. Gegen Ende des Jahres 2003 entwickelte sich eine Online-Community zu Tricking, wodurch Tricker aus der ganzen Welt zusammen kamen. Mit dem Aufstieg von YouTube waren Tricker in der Lage, ihre Videos mit anderen auf der Welt zu teilen. Damit erfuhr Tricking einen massiven Anstieg an Interesse und Popularität. Das Resultat war eine neue Generation von Kampfkünstlern.

 

Musik & Ausstattung:

Die Musik beim Tricking ist überwiegend Dubstep, Rock, House und HipHop.

Der Fit&Fun Dance Club bietet euch einen Akrobatik Raum der Extraklasse mit allem was das Trickerherz begehrt. Unter anderem eine Airtrackfläche von 6m x 2,8m, ein profiTramp Trampolin mit entsprechenden Weichbodenmatten und einer Trickingfläche aus speziellen Super-Leichtturnmatten von 5m x 5m.