Breakdance

Geschichte

the dancerBreakdance, Breaking, B-Boying bzw. B-Girling ist eine ursprünglich auf der Straße getanzte Tanzform, die als Teil der Hip-Hop-Bewegung unter afro- und puertoamerikanischen Jugendlichen in Manhattan und der südlichen Bronx im New York der frühen 1970 Jahre entstanden ist. Getanzt wird zu Pop, Funk oder Hip-Hop. Für viele Jugendliche war und ist heute noch B-Boying, wie es in den 1970er und frühen 1980er Jahren genannt wurde, eine Alternative zur Gewalt der städtischen Straßen-Gangs. Heute fordert Breakdance ein sehr hohes  Maß an Disziplin von den Tänzern, die oft über athletische Fähigkeiten verfügen müssen. Breakdance ist heute eine weltweit verbreitete und anerkannte Tanzform. Die Breakdance-Kultur begreift sich als frei von Grenzen der Rasse, des Geschlechts oder des Alters.

 

Der Erfinder des B-Boying ist jedoch Unbekannt. Vermutlich ist der Tanz nicht einer einzigen Person zuzuschreiben. Ursprungsort des Tanzes ist New York. In seiner Entstehung wurde der Tanz maßgeblich vom Rocking, diversen James Brown-Tanzschritten, dem Bodenturnen, sowie den damals populären Kung-Fu-Filmen geprägt.

Musik & ChoreographieYoung woman dancer

Getanzt wird hauptsächlich zu Pop, Funk und Hip-Hop.

Zu den wesentlichen Elementen des B-Boying zählen:

  • Top Rocking (das Tanzen im Stehen)
  • Footworks (das Tanzen auf dem Boden)
  • Freezes (das Verharren in einer möglichst eindrucksvollen Position) und
  • Powermoves (das Rotieren auf einer Körperstelle oder entlang einer Körperachse).

Footworks und Freezes werden häufig auch als Styles zusammengefasst.
Für die Interpretation des Tanzes werden folgende Aspekte beleuchtet:

  • Originalität
  • Ausführung
  • Körpersprache
  • Umgang mit der Musik.

 

Unser Breakdance und HipHop Raum bietet euch eine riesige Tanzfläche von über 140m² mit qualitativ hochwertigem Parkettboden, einer Spiegelwand, JudoMatten und Ballettstangen. Außerdem hat jedes Mitglied die Möglichkeit den Akrobatikraum zu nutzen, um die für das Bboying notwendigen athlethischen Fahigkeiten zu erlernen und perfektionieren.